Antirutschmatten für alle rutschigen Bereiche am Arbeitsplatz, in Küchen oder in Nasszonen

Stolpern, Rutschen, Stürzen – Antirutschmatten und Sicherheitsmatten sind eine effektive Maßnahme zur Vermeidung von Rutschgefahren und zur Verhinderung von SRS-Unfällen

Ausrutschen und Stürzen sind für etwa 20-30% aller Unfälle mit längeren Ausfallzeiten in Betrieben und im Privathaushalt verantwortlich.
Dabei kann Ausrutschen verschiedene Ursachen haben – in jedem Fall gilt: Beim Rutschen wird die Traktion der Schuhsohle vermindert oder aufgehoben und der Fuß rutscht weg. Insofern ist Ausrutschen vergleichbar mit Aquaplaning beim Autoreifen oder mit Ausbrechen des Fahrzeugs bei glatter Fahrbahn.

Die wichtigsten Ursachen für Ausrutschen sind:

  • Rutschige nasse Oberflächen, hervorgerufen durch Wasser oder andere Flüssigkeiten
  • Rutschige Oberflächen hervorgerufen durch Eis und glatte Oberflächen
  • Rutschige Oberflächen, hervorgerufen durch ölige oder fettige Verunreinigungen
  • Rutschige Oberflächen hervorgerufen durch trockene, staubige Verunreinigungen, wie z.B. Sägespäne

Rutschige Oberflächen durch Wasser oder andere Flüssigkeiten

Ziel muss hier sein, die Traktion und Haftung der Schuhsohlen zu erhöhen.
Böden können sehr gefährlich rutschig werden, wenn sie feucht oder nass sind. Hervorgerufen wird dies durch einen Zustand, der im Moment des Aufsetzens der Schuhsohle auf den Boden entsteht. In diesem Moment entsteht ein Flüssigkeitsfilm unter der Sohle – vergleichbar mit einem Aquaplaning Film beim Autoreifen.
Der Fuß hat dann – genau wie der Reifen – keine Traktion mehr und rutscht unkontrolliert weg – die Person hat keine Kontrolle mehr und stürzt.
Erhöhen kann man die Traktion durch Arbeitsschuhe mit gutem Profil und durch rutschhemmende, feuchtigkeitsableitende Antirutschmatten und je nach Einsatzort auch Hygienematten.
Besonders gefährliche Arbeitsplätze sind überall, wo mit Wasser gearbeitet wird, z.B. bei Abfüllanlagen und Reinigungsanlagen in der Lebensmittelindustrie, in Reinigungsstraßen, in der Gastronomie hinter der Theke, in Duschen oder anderen Nassräumen und in Schwimmbädern, beim Wassersport usw.

Antirutschmatte in der Getränkeabfüllung

Rutschige Oberflächen durch Eis und glatte Oberflächen

Auch hier gilt es, die Traktion und Haftung der Schuhsohlen zu erhöhen. Die Ursachen des Ausrutschens sind hier allerdings weniger der Flüssigkeitsfilm, der im Moment des Auftretens entstehen kann, sondern die verringerte Haftung auf gefrorenem Wasser und seiner glatten Oberfläche als solchem (oder z.B. einer glatten metallischen Oberfläche).
Der Fuß findet hier – wiederum wie beim Ausbrechen eines Fahrzeugs auf eisglatter Fahrbahn – keine Unebenheiten mehr zum `Verhaken´, rutscht auf der glatten Oberfläche weg und ein Sturz kann die Folge sein.
Erhöhen kann man auch hier die Haftung durch Arbeitsschuhe mit gutem Profil und durch rutschhemmende Anti-Rutschmatten mit besonderer Profilierung und / oder einer granulatähnlichen Öberfläche wie z.B. bei den Sicherheitsmatten mit PVC-Granulat oder bei Matten mit Mineralkörnung.
Besonders gefährliche Arbeitsplätze sind überall, wo Eis entsteht, z.B. in Kühlhäusern, bei Arbeiten im Freien oder bei Laufwegen, die der Witterung ausgesetzt sind. Ebenso gefährdet sind Personen, die sich auf glatten Oberflächen bewegen – auf Maschinen, Fahrzeugen, Booten usw.

Antirutschmatte bei Eis und Schnee

Rutschige Oberflächen durch Öl und Fett

Böden in Küchen oder der Lebensmittelindustrie, in der Produktion, wenn mit Maschinenöl, Hydrauliköl, Kühlschmiermittel usw. gearbeitet wird, können gefährlich rutschig werden. Grundlegend gilt auch hier wie bei den beiden vorherigen Punkten, die Traktion und Haftung der Schuhsohlen zu erhöhen.
Ausrutschen wird bei Öl und Fett zum einen hervorgerufen durch den Feuchtigkeitsfilm, der zwischen Schuhsohle und Boden besteht, zum anderen aber auch durch die glättende Wirkung von Fett auf raue Oberflächen – Unebenheiten und Poren werden zugeschmiert, es entsteht ein Effekt ähnlich wie beim Eis.
Folge ist auch hier das Ausrutschen – dieses Mal sogar durch einen Kombieffekt aus Feuchtigkeit und glättender Wirkung.
Traktion kann durch Arbeitsschuhe mit gutem Profil und durch rutschhemmende, feuchtigkeitsableitende Antirutschmatten mit Körnung oder Struktur erreicht werden – wobei hier wichtig ist, dass die Arbeitsplatzmatten Öl-resistent sind und sich nicht kurzfristig auflösen. Hier empfehlen sich Praxistests mit der jeweiligen Verunreinigung – jedes Öl hat andere Eigenschaften…
Besonders gefährliche Arbeitsplätze sind überall, wo Öl und Fett vorkommt, z.B. in der Lebensmittelindustrie, Großküchen und Restaurant-Küchen, in der industriellen Produktion usw.

Antirutschmatte in Großkueche, Gastrokueche

Rutschige Oberflächen durch trockene, staubige Verunreinigungen

Böden können auch durch trockene, staubige oder kleinkörnige Verunreinigungen rutschig werden. Beispiele sind hier Sägespäne, Sand, Pulver, Granulat, Muttern, kleine Schrauben usw., die sich am Arbeitsplatz auf dem Boden ansammeln. Ziel muss es sein, die Rutschhemmung zu erhöhen und die Oberfläche möglichst sauber zu halten.
Diese trockenen Verunreinigungen wirken wie kleine Kugeln, die zwischen der harten Bodenoberfläche und der weicheren Schuhsohle wie ein Kugellager wirken und den Fuß leicht gleiten lassen – man rutscht aus.
Durch rutschhemmende Oberflächen mit groben Strukturen und durch größere Löcher in Arbeitsplatzmatten und Bodenrosten werden die trockenen Verunreinigungen weggeführt und die Standoberfläche bleibt sauber.
Besonders gefährliche Arbeitsplätze sind überall, wo diese trockenen Verunreinigungen vorkommen, z.B. in Müllereibetrieben, bei der Getreideverarbeitung, in der Metallverarbeitung und der Holzverarbeitung usw.

Unfälle durch Ausrutschen können sicherlich nie ganz verhindert werden – aber mit einer entsprechenden Ausstattung des Mitarbeiters mit gutem Schuhwerk und des Arbeitsplatzes mit einer Antirutschmatte kann die Anzahl der SRS-Unfälle ganz eindeutig reduziert werden – für die Gesundheit der Mitarbeiter und die Erhöhung der Arbeitsproduktivität.

Wo bekommt man die verschiedenen Arten von Antirutschmatten?

Antirutschmatten in OnlineshopsEine gute Bezugsquelle für die verschiedenen Antirutschmatten ist
Arbeitsplatzmatten-profi.com.
Hier gibt es eine breite Auswahl der verschiedensten Sorten von Matten, wie Antirutschmatten, Sicherheitsmatten, Hygienematten, Matten mit Mineralkörnung, Bodenroste und Bodenfliesen.


Hier den Ratgeber / Beratungsfragebogen für die Auswahl der geeigneten Antirutschmatte downloaden

Antirutschmatte Bodenrost in Autowerkstatt

Ein Gedanke zu „Antirutschmatten für alle rutschigen Bereiche am Arbeitsplatz, in Küchen oder in Nasszonen

  1. Die Antirutschmatten haben sich jetzt nach dem letzten extremen Glatteis zu 100% bewährt. Die lose ausgelegten Flächen im Eingangsbereich waren sehr sicher zu begehen. Für die Treppenstufen habe ich die Matte passgenau geschnitten und nur an einer Längsseite mit dem bestellten doppelseitigem Klebeband befestigt, hält wunderbar.
    Darüberhinaus sehen die Matten edel aus und passen auch farblich sehr schön zu unserem Eingangsbereich. Nach dieser Erfahrung habe ich nochmals eine Matte bestellt um einen anderen Gefahrenpunkt bei unserem Haus abzusichern. Angenehm fand ich auch die Zahlung nach Erhalt der Ware per Rechnung.
    Die bestellte Matte wurde in weniger als 48 Stunden angeliefert hier muss ich sagen von der Qualität der Matten her bis zum hin zum Service besser geht es nicht.

Schreibe einen Kommentar